Online-Shop IT24 www.switch.com

Downloads | Sitemap

Sicherungselemente

Bauteile lassen sich einfach und günstig durch Bolzen, Stifte oder andere Formteile miteinander verbinden. Diese Verbindungselemente werden sowohl für lose als auch für feste Verbindungen, für Lagerungen, Führungen, Halterungen und zum Sichern von Bauteilen gegen Überlastung verwendet. Bei losen Verbindungen und zur Aufnahme von axialen Kräften müssen die Bolzen bzw. die gelagerten oder verbundenen Teile häufig durch Sicherungselemente, wie Splinte, Sicherungsringe oder Querstifte, gegen Verschieben oder Verdrehen gesichert werden.

    Sicherungsringe (Sprengringe)

    Sicherungsringe (Sprengringe)

    Der Sicherungsring ("Seegerringe") für Schraubverbindungen besteht aus einem kreisrund gebogenen Federstahl der zusätzlich oder ersatzweise für Unterlegscheiben verwendet wird. Die Enden sind nicht zueinander fluchtend und erzeugen deshalb bei der radialen Anziehbewegung eine axiale Krafteinwirkung, die das selbsttätige Lösen von Verschraubungen, beispielsweise durch Erschütterungen, verhindern soll.

    Nutmuttern

    Nutmuttern

    Mit Nutmuttern werden Lager auf Wellen oder Spannhülsen fixiert. Gleichzeitig erleichtern sie die Montage der Lager mit kegeligem Wellensitz sowie den Ein- und Ausbau der Lager auf Abziehhülsen.

    Sicherungsblech und Sicherungsbügel

    Sicherungsblech und Sicherungsbügel

    Sicherungsbleche sind einfache, zuverlässige Elemente zur Sicherung kleinerer Nutmuttern. Sie haben einen inneren und mehrere äußere Lappen, die gleich­mäßig am Umfang verteilt sind. Der innere Lappen greift in die Nut der Spannhülse oder der Welle, einer der äußeren wird zur Sicherung in eine Nut in der Mutter gebogen.

    Sicherungsbügel werden mit Nutmuttern der Baureihen HM30 und HM31 eingesetzt.


    Kontakt/Anfrage

    Max Lamb GmbH & Co. KG
    Am Bauhof 2
    97076 Würzburg